Startseite

Ansprechpartner

Rassestandard

Zuchtbuchstelle

Zuchtzulassung

Wurfabwicklung

Zwingernamenschutz

Fortbildung

Züchter

Zuhause gesucht

Deckrüden

Ausstellungen

Ausstellungsergebnisse

Downloads
Impressum
 

Chinese Crested Club e.V.

 

Informationen der Zuchtbuchstelle

 
         

Wurfabwicklung

 
 

Wichtig:

 

Alle geplanten Bedeckungen müssen spätestens am ersten Tag der Läufigkeit der Zuchtbuchstelle gemeldet werden. Sollte der Rüde noch nicht 100%ig feststehen, sind alle Rüden anzugeben, die in Frage kommen. Die Bedeckung der Hündin mit einem nicht angegebenen Rüden ist nicht zulässig!

Bitte beachten Sie bei der Auswahl des Rüden, dass beim Zuchteinsatz eines nicht auf prcd-PRA, PLL und/oder PL getesteten Hundes der Zuchtpartner N/N bzw. PL Grad 0 getestet sein muss. Die Verpaarung zweier auf dieselbe Krankheit ungetester Hunde stellt einen Verstoß gegen die Zucht-Ordnung dar!

 
 
 

Korrekte Wurfabwicklung (Sollten noch Fragen offen sein, wenden Sie sich bitte an die Zuchtbuchstelle!)

Achtung: Dies ist lediglich eine Zusammenfassung. Sie befreit nicht von der Pflicht zur Kenntnis und Beachtung der Zucht-Ordnung!
 

spätestens am 1. Tag der Läufigkeit der Hündin...

... senden Sie eine formlose eMail an die Zuchtbuchstelle mit Angabe des Namens der Zuchthündin und der Namen aller in Betracht kommenden Rüden.

 

spätestens 7 Tage nach dem letzten Deckakt...

... senden sie das vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Formular "Deckmeldung" (erhältlich als PDF bei der Zuchtbuchstelle) per Post oder als eMail-Anhang an die Zuchtbuchstelle. Sollten einer oder beide der Hunde ihre Zuchtzulassung nicht im CCC e.V. gemacht haben und zuvor noch nicht im CCC e.V. zur Zucht eingesetzt worden sein, fügen Sie bitte bereits der Deckmeldung eine Kopie der Ahnentafel (Vorder- und Rückseite) mit eingetragener Zuchtzulassung eines VDH-Kollegialvereins bei. Ebenso fügen Sie bitte Kopien der Zuchttauglichkeits-Beurteilung, medizinische Untersuchungbefunde (prcd-PRA, PLL, PL) sowie Nachweise über Formwert und evtl. Championtitel bei, sofern diese nicht bereits in die Ahnentafel eingetragen wurden. Sollte Ihr Hund bei seiner Zuchtzulassung die Formwertnote "SG" nachgewiesen haben, aber in der Zwischenzeit ein "V" errungen haben, reichen Sie bitte den entsprechenden Richterbericht nach. Ansonsten erscheint in den Ahnentafeln der Welpen lediglich das bereits nachgewiesene "SG" als Formwert des entsprechenden Elternteils.

 

spätestens 3 Tage nach dem Wurf...

... melden Sie der Zuchtbuchstelle formlos den Wurf. Bitte machen Sie dabei unbedingt folgende Angaben: Name der Zuchthündin, Name des Deckrüden, Datum des Wurfs, Anzahl der Welpen nach Geschlecht, Totgeburten sowie verendete Welpen nach Geschlecht, Normal- oder Schnittgeburt.

Spätestens jetzt sollten Sie sich auch einen Zuchtwart auswählen und diesen über den Wurf informieren, damit ein Termin für die Wurfkontrolle vereinbart werden kann. Die CCC-Zuchtwarte finden Sie auf der Seite "Zuchtbuchstelle". Sofern Sie einen anderen VDH-Zuchtwart wählen, sprechen Sie dies bitte jetzt mit der Zuchtbuchstelle ab.

 

spätestens 3 Wochen nach dem Wurf...

... findet bei Ihnen die Wurfkontrolle durch einen CCC- oder VDH-Zuchtwart statt. Die Terminabsprache mit dem Zuchtwart sollte rechtzeitig erfolgen. Bei Züchtern, die bereits zuvor 3 oder mehr Würfe Chinese Crested Dogs im VDH gezüchtet haben, entfällt die Wurfkontrolle.

 

frühestens 8 und spätestens 16 Wochen nach dem Wurf...

... findet bei Ihnen die Wurfabnahme durch einen CCC- oder VDH-Zuchtwart statt. Die Terminabsprache mit dem Zuchtwart sollte rechtzeitig erfolgen. Die Welpen müssen bei der Wurfabnahme bereits geimpft und gechipt und vor der Impfung mindestens dreimal entwurmt worden sein. Kein Welpe darf vor der Wurfabnahme abgegeben werden.

 

frühestens 9 Wochen nach dem Wurf...

... dürfen die Welpen abgegeben werden. Ausnahmen sind nicht zulässig.

   
   
 

wichtige Einschränkungen im Zuchteinsatz - bitte unbedingt beachten:

   
Rüde: •  Mindestalter beim ersten Deckakt: 12 Monate
   
Hündin:  Mindestalter am Decktag: 15 Monate (Hündin)
   Höchstalter am Decktag: 7 Jahre. Ab dem 8. Geburtstag ist eine Bedeckung nur in seltenen Ausnahmefällen genehmigungsfähig.
   maximal 2 Würfe innerhalb von 24 Monaten (Stichtag ist der Wurftag)
   maximal 6 Würfe
   max. 2 Schnittgeburten